Meine Zeit im Land meiner Träume ♥

 
01März
2015

Zwischen Traum und Realität

My big kindy-boy <3 Karate Mit Jenni :) Im Nichts irgendwo zwischen Tieri und Emerald :P Tieri :) Valentinstag *-* Ich liebe meine Jungs :) Jake, die Rainbowbirds wollen deine Kräcker :D Am Dam :) Tubing :) Auch Bella genießt die Bootsfahrt :)

 

Ich habe mit der Überschrift echt lange überlegt. Doch ja eigentlich passt sie echt gut. Jetzt, da hier meine letzten 4 Wochen in der Familie angefangen haben, kommt es mir langsam so vor, als durchlaufe ich gerade einen wundervollen Traum. Die Zeit hier vergeht so schnell und ich weiß, dass auch die letzten Wochen einfach so schnell vorbei sein werden, dass kann quasi gar nicht die Realität sein. Doch sie ist es und das macht mich einfach so glücklich, dass ich das hier wirklich alles erleben darf!

Aber jetzt erstmal zu den vergangenen Wochen :)

Einen Tag nachdem Tieri uns wieder hatte, hatte Jake seinen ersten Tag im Kindy :)
Hier in Australien gibt es nicht einfach nur einen Kindergarten. Hier giibt es Daycare für die unter 4 Jährigen und Kindy für die 4/5 Jährigen. Da Jake in 2 Monaten 4 wird, geht er dort also jetzt auch jeden Montag, Dienstag und alle 2 Wochen Mittwochs hin. Wir hatten erst ein bisschen Sorge, dass er wie auch im Daycare sehr auffallen würde und sie Probleme mit ihm bekommen könnten. Doch er macht sich dort einfach wahnsinnig gut! Er spielt total gerne mit den Kindern und genießt die Zeit mit spielen, Singkreisen usw.

In dieser Woche habe ich mich dann auch mit Jenni getroffen, die hier nun auch in Tieri als Au Pair wohnt :) Sie passt auf ein Mädchen (Mia) auf, die auch in Jakes Alter ist.
Die beiden haben total toll miteinander gespielt und Jenni und ich hatten die Möglichkeit uns in Ruhe zu unterhalten :) Sie kommt aus Finnland und ist richtig nett.
So langsam fangen hier wohl jetzt mehr Leute an, über ein AuPair nachzudenken (jetzt wo ich bald weg bin). Da haben Jax und Dan echt was tolles gestartet :)

Am 7. Februar ist meine liebe Sarah dann leider ihre Reisezeit angefangen. Und ich habe leider vorher nicht mehr die Möglichkeit gehabt sie nocheinmal sehen zu können. Die guten Nachrichten aber waren, dass wenn alles glatt läuft, sie zur gleichen Zeit in Melbourne sein wird wie ich, also können wir uns dann vielleicht doch noch einmal sehen :)An dem Tag war ich dann auch mit Jenni in Emerald. Wir haben den Tag quasi nur mit shoppen verbracht (auch wenn keiner von uns wirklich etwas gekauft hat :D) aber muss ja auch mal sein :D
Abends ist sie dann noch zu uns gekommen. Megan (Jax' Freundin) war auch da und so haben wir dann ein bisschen draußen gesessen und den Abend verbracht. Es war echt ganz nett auch wenn alle schon früh wieder nach Haus gegangen sind.

Max und Sam machen jetzt jeden Montag und Mittwoch Karate. Die beiden haben da echt viel Spaß dran und gerade für Max ist es die perfekte Sportart. Er hat genaue Vorgaben für das was er machen muss und es ist etwas wo er sich nur auf sich konzentrieren kann. Er macht das jetzt erst seit ca. 3 Wochen aber die Trainer meinten jetzt schon, dass er schon bald in der Lage dazu wäre eine Prüfung für den gelben Gürtel zu machen.
Max fragt auch jetzt schon immer, wie lange es dauern wird, bis er den schwarzen Gürtel bekommt :D

Dadurch, dass Jake jetzt in den Kindy geht, sind die meisten Vormittage jetzt immer sehr ruhig, wodurch ich manchmal echt Langeweile bekomme und anfange mir irgendwas im Haus zu suchen was ich machen kann (Wäschewaschen oder so :D)

Am 13 (also dem Tag vor Valentinstag) habe ich dann auf die Jungs aufgepasst, während Jax und Dan zum Essen ausgegangen sind. Sie hatten ein Pre-Valentines-Dinner, da sie am 14. mit den Kids zusammen ihre Freunde in Clermount besucht haben.
Ich wurde am Valentinstag dann von den Jungs geweckt. Jake hatte eine Rose in der Hand, Max eine Valentinskarte und Sam ein Geschenk mit Macaroons innen drin (aaah ich liebe die soo!! :D) Die Jungs waren einfach nur so lieb und ich glaube an denen kann sich echt jeder ein Beispiel nehmen :) Ich habe dann sogar noch einen Kaffee ans Bett bekommen :)<

Ich konnte an dem Tag leider nicht mit John und Aki besuchen, da ich Nachmittags zu Nicole gegangen bin um auf die Kids über Nacht aufzupassen.
Das war natürlich wieder sehr easy. Die Kids haben sich Abends nach dem Film alleine fertig gemacht und sind dann sofort ins Bett gegangen. Und auch von der Kleinen (Oceanna) habe ich ein Bild zum Valentinstag bekommen :)

Am Sonntag war dann eigentlich nicht so viel los aber eines möchte ich da doch noch loswerden.
Am 15. Februar war wie jedes Jahr der 'international Angelman-Day'. An dem Tag habe ich natürlich nochmal besonders an meine kleine Stella gedacht. Ich hoffe dir geht es gut und ich komm dich bald wieder im Kindergarten besuchen :)

Die Woche danach ist eigentlich nicht so viel passiert. Ich habe mich noch einmal mit Jenni und den Kids getroffen. Da hat Jake dann auch seine Kekse mit zwei süßen Rainbow Birds geteilt :)

Am Samstag habe ich mich dann Nachmittags in Emerald mit Charlotte und Julia getroffen. Sie kommen auch beide aus Deutschland. Es war wirklich cool die beiden kennenzulernen und ich freue mich schon aufs nächste Treffen mit den beiden :)

Am Sonntag haben wir uns dann, weil es so extrem heiß war, mit Jax Freundin Cara und ihren drei Kids getroffen. Sie hat drei Mädchen (Nikita, Lily & Heidi) die in dem Alter der Jungs sind, also hatten sie alle echt Spaß den Tag über und Cara und die Mädels sind auch echt einfach toll :)

Letzten Mittwoch hatte ich dann den Vormittag über (Jake hatte kein Kindy) einen von Jakes Freunden hier (William), da seine Mama im Cafe arbeiten musste. Die Kids haben echt toll zusammen gespielt, sodass ich das jetzt noch zweimal (die nächsten beiden Mittwoche wo die beiden kein Kindy haben) machen werde :)

Den Rest der Woche haben wir eigentlich nicht mehr so viel gemacht. Nach und nach ist hier jeder krank geworden (außer Sam, der sich echt noch tapfer hält :) ). Gestern hat es dann auch mich erwischt, sodass ich dann den ganzen Tag im Bett gelegen habe.
Heute ging es mir schon wieder etwas besser sodass ich mich heute morgen dazu entschieden habe, mit Jax, Dan und den Kids zum Dam zu fahren um dort ein bisschen zu tuben. Ich bin dann aber (eben weil es mir nunmal nur besser aber noch nicht gut ging/geht) nur auf dem Boot geblieben und habe mich diesmal nicht vom Ring ziehen lassen. Das nächste Mal bin ich aber auch wieder dabei :)

Ich habe in den letzten Tagen auch noch (auf Wunsch meiner Familie) ein paar Fotos von meiner Umgebung gemacht. Also wenn ihr Fotos vom Nichts seht, ja so sieht es hier halt aus :D:D

Jetzt muss ich mich aber auch erst einmal wieder hinlegen, da der Tag doch wieder ziemlich lang für mich war und ich endlich diese doofen Kopfschmerzen wegbekommen möchte :D

Ich hoffe euch allen geht es gut!
Und dann kann ich jetzt auch schon sagen, bis in 5 Wochen

Hab euch lieb

Eure Sarry

02Februar
2015

Yamba

so nah! Australia Day  Überraschung gelungen :)The Hulk and Wonder Woman :) Spider Woman and the Flash :)  Make a wish   Splashpad

 

Wow. Da war dann auch schon mehr als die Hälfte des mega Urlaubs um.

Yamba. Ein wunderschönes Fleckchen Erde in New South Wales. Für 10 Tage hieß es nun also "Hey ihr da in Deutschland, ich bin euch jetzt 10 Stunden vorraus ;)"


Unser Ferienhaus dort war wieder einmal herrlich, bis auf dass wir nirgendwo im Haus eine Klimaanlage hatten :D

Am ersten Morgen dort war dann quasi nur auf der anderen Straßenseite ein Markt. Jax, Wendy und ich hatten beschlossen dort einmal vorbeizuschauen. Jake wollte auch unbedingt mit, Jacqueline musste ihn aber, als wir gerade angekommen waren wieder zurück bringen, da er nicht mehr laufen wollte.
Es war nur ein kleiner Markt doch es war sehr nett, wenn auch sehr heiß an dem Tag. Wir haben sogar eine Kleinigkeit dort gefunden.

Eine Sache die ich dort auch wirklich toll fand war, dass wir dort  wirklich jeden Tag Kängurus fast direkt neben unserem Garten sehen konnten.
Einmal habe ich mich sogar so nahe an sie anschleichen können, dass ich quasi direkt neben ihnen stand, uns hat nur ein Zaun getrennt.

Dann kam auch schon der 26. Januar. - Australia Day.
Jacqueline hatte für uns Fake-Fingernägel gekauft mit der Australischen Flagge :D Die Jungs hatten Hüte, Sonnenbrillen und wir alle hatten Tattoos :)
Wir sind dann zum Bowlsclub zum Lunch gefahren und ich dachte anfangs wir wären die einzigen dort die sich so crazy angezogen hätten. Nach und nach kamen dann aber noch mehr ;)
Ich muss sagen die Nägel waren allerdings ein Fehler. Während sie bei Jacqueline schon tagsüber nach und nach abgefallen sind, hab ich sie nur ganz schwer abbekommen.

Und wieder einmal haben wir die meiste Zeit im Pool verbracht.
Die Rutsche die die Jungs zu Weihnachten bekommen hatten, hatte leider schon ein Loch durch zu viel Albernheiten (die Erwachsenen mit eingeschlossen :D), doch zum Glück konnte man sich die Zeit dort auch anders vertreiben, wie z.B. mit Münzen tauchen, sich mit dem Beach Ball abwerfen oder mit "Whats the time Mr wolf". Oder Jakes neuestes Spiel, du bist ein Samen und wirst gegossen. Dann verwandelst du dich in eine Blume :D

Natürlich sind wir auch hier wieder zum Strand um dort mit den Jungs zu surfen. Jake war nur leider nicht so vom Wasser begeistert und hat sich die Zeit lieber mit im Sand spielen vertrieben oder sich die gestrandeteten Quallen angeschaut.

Am 29. war dann Sam's 6. Geburtstag.
Er hatte sich eine "Avengers"-Party gewünscht und so haben sich dann alle verkleidet, mehr oder weniger :D
Die Jungs hatten schon Kostüme zu Weihnachen bekommen (Max- Batman, Sam - Flash, Jake -  Robin) doch wir wollten uns für den einen Tag keine teuren Kostüme kaufen. Dan hatte Hulk-Shorts an und hatte sich dazu noch das Gesicht grün angemalt. Jacqueline hatte einen Wonderwoman-Pyjama und Wendy einen Batman-Pyjama mit einer passenden Maske ;) Ich hatte eine Kinder-Spiderman-Maske und ein weißes Top dazu auf dass ich einfach eine Spinne gemalt habe :)
Sam war so aufgeregt und hat sich so sehr über die Kostüme und seine Geschenke gefreut!
Zum Mittag haben wir ihn dann gefragt, was er gerne Essen würde, McDonals war natürlich die Antwort, also sind wir dann alle in unseren Kostümen nach Mecces gefahren :D
Abends hat er dann noch einen Spongebob-Kuchen bekommen und alles war perfekt :)

So eine Mottoparty hätte ich früher auch gern jedes Jahr gehabt, aber ich denke es ist in Deutschland einfach nicht so üblich wie hier in Australien!
Aber Jake hat mir schon versprochen, dass ich zu meinem Geburtstag eine Einhornparty bekomme. Also da ist schon wieder alles gerettet! :D Der Kleine ist einfach der Beste! <3

Kurz vor Urlaubsende konnte ich dann natürlich nicht anders und musste nachts das Bett mitnehmen und mir den Zeh brechen. Wie gut, dass ich fast alle aufgeweckt hätte und dann auch noch den Lichtschalter nicht finden konnte um mir ein Kühlpack zu holen :D

Am letzten Tag, wollten wir dann Jacqueline und Wendy noch einmal ein bisschen Zeit geben. Also sind Dan und ich dann mit den Kids zu einem Splashpad gefahren. Die Kids hatten so viel Spaß :)

Naja da war der Urlaub dann auch schon wieder zu Ende. Ein wenig Abschiedsschmerz und eine Einladung nach Kanada ;)

Ich hoffe euch geht es gut!

Hab euch lieb

eure Sarry

23Januar
2015

Gold Coast - Again :D

Up so high I wanna fly away Huggins für Mama :) <3 Schon komisch was man so vorm Mit nem Draculas Vampir :D

Die Fahrt zur Gold Coast hat zum Glück nicht allzu lange gedauert, leider konnten wir Bella nicht mit in das Ferienhaus nehmen.
Sie haben wir dann zu einer Hundepension gebracht in der sie sich mit einer anderen französichen Bulldogge dann ein Zimmer mit Klimaanlage teilen konnte.

Als wir in Broadbeach angekommen waren, hatten wir noch 2 Stunden bis wir in unser Haus durften. Also ist Dan schon einmal mit dem Boot raus auf den Kanal um sich alles ein wenig anzuschauen und das Boot dann später zum Dock zu bringen (unser Haus war direkt am Kanal und hatte seinen eigenen Dock).
Jax und ich sind dann mit den Kindern zu einem Park gefahren der gegenüber von dem Gebäude war, von dem wir unseren Schlüssel abholen konnten. Jacqueline ist dann irgendwann ins Gebäude um den Schlüssel zu holen. Da die Menschen dort aber irgendwie nicht richtig organisiert waren, war unser Haus natürlich nicht rechtzeitig fertig (um es nett auszudrücken! haben ja nur 45 minuten warten müssen, mit 3 Kindern die einfach nur "nach hause" wollten). Die Kids haben sich an dem Tag natürlich wie vom feinsten benommen - Nicht! :D Sie waren einfach nur kapputt von der Fahrt und wollten endlich ins neue Ferienhaus. Sagen wir nach alldem waren wir einfach alle froh, als wir endlich ins Haus konnten!

Das Haus war einfach traumhaft! Ich hätte nichts dagegen gehabt dort einfach zu bleiben :D
Mit das beste: Der Pool und der riesen Mango-Baum (Mangos sind hier ganz schön teuer, wie zwar fast alles, aber sooo lecker, da waren Mangos für umsonst schon nicht so schlecht :D)
Ich würde sagen die meiste Zeit haben wir dort eigentlich mit den Kids im Pool verbracht. Jax und ich sind sogar jeden Morgen Bahnen geschwommen :P

Einen Tag sind wir dann zum Tamborine Mountain gefahren.
Auf dem Weg dort hin, konnten wir ein paar Menschen auf Hängegleitern beobachten können. War schon ganz cool da oben zu stehen und die dort fliegen zu sehen!
Wir wollten an einer Glühwum-Tour teilnehmen. Da wir aber so lange warten mussten, haben wir uns entschieden erst etwas zum Mittag zu essen. Wir haben ein "Deutsches" Restaurant gesehen und mussten da natürlich anhalten. Ich muss sagen ich war aber echt nicht damit zufrieden. Die hatten dort kein deutsches Bier, der Kartoffelbrei und der Sauerkraut waren schon kalt als ich es bekam und die Schweinshaxen, meinte Dan hätten auch besser sein können. Also echt ein Reinfall!
Die Glühwurmtour war dagegen viel interessanter :)
Es war ein bisschen komisch durch eine Höhle zu gehen so ganz ohne Licht! Und dann all diese Blauen Leuchtepunkte dort... Ach ne das sind ja die Glühwürmer :D Die Leuchten übrigens nur wenn sie Hunger haben.

Nach der Tour sind wir dann noch an einem Motel angehalten. Dort hat Mason Rack gespielt. Ein Musiker den Dan ganz gut findet. Er hat auch echt gute Musik gespielt und die Kids hatten die Möglichkeit schwimmen zu gehen während wir uns die Musik angehört haben :)

Der Strand dort war leider nicht so toll zu der Zeit wo wir dort waren. Viele Quallen die einem zwar nichts antun konnten, aber kleine andere Tierchen (sowas wie Wasserflöhe) mit sich brachten und die uns dann die ganze Zeit gebissen hatten. So konnten wir die Jungs auf jeden Fall nicht zum schwimmen oder surfen begeistern!
Und im Kanal schwimmen war auch verboten, weil sich dort immer ganz viele Haie tummeln.

Dann kam auch schon der Abend an dem Wendy auf die Kids aufgepasst hat und ich mit Dan, Jax und Mike zu Dracula's gefahren bin.
Vorher waren wir noch in einer Deutschen Bar die auf jeden Fall viel besser war als das Restaurant in Mount Tamborine. Die hatten richtiges deutsches Bier und leckere warme Brezeln :)
Nach ein paar Bierchen sind wir dann weiter zu Dracula's gefahren, wo wir schon am Eingang von einem Vampir zu einem Parkplatz verwiesen wurden.
Um zu dem Raum zu kommen wo auch die Bühne war, musste man erst mit einer art Gruselbahn fahren. Es war erst nicht wirklich gruselig, doch Jacqueline hat die ganze Zeit versucht sich hinter mir zu verstecken. Da sie dort schon einmal war, wusste ich, dass dort etwas kommen musste! Und klar nach einer Kurve wurden wir dann erschreckt. Da mein Bier leider noch ganz voll waren und Jax und ich und beide richtig erschrocken habe, hatten wir dann hinterher leider beide Bier auf unseren Armen.
Die Videos von den Fahrten von allen Gästen wurden dann später auf der Leinwand gezeigt :D
Bevor die Show dann losging, gab es erst noch für alle ein 3-Gänge-Menü. Jacqueline und ich hatten das vegetarische Menü, welches echt lecker war!
Die Show war dann einfach nur wahnsinnig witzig! Falls einer von euch irgendwann mal in Melbourne oder an der Gold Coast sein sollte, das lohnt sich auf jeden Fall, das sollte man nicht verpassen!!

Am letzten Tag haben wir dann noch einmal einen kleinen Ausflug gemacht.
Wir waren erst beim Aquasplash. Das ist eine Art Pacours auf dem Wasser. Wir dachten erst "15$ für 50 Minuten.. Ob sich das lohnt?", aber das hat es sich auf jeden Fall! Es hat so viel Spaß gemacht und es war echt nicht einfach!
Der Mann der uns alle Regeln erklärt hatte, hat auch erwähnt, dass die meisten Verletzungen von Erwachsenen kommen, die denken sie wären noch einmal 16. So true :D
Ich glaube wir alle hatten am nächsten Tag Muskelkater!

Nach dem Aquasplash sind wir dann noch einmal zu Sea World gefahren, da die Kids unbeding noch einmal in einen Freizeitpark wollten und dieser am nächsten dran war.
Und diesmal haben wir es sogar geschafft uns mal ein paar Tiere dort anzusehen und die Kids haben die Ninja Turtles getroffen :D
Auf dem Rückweg haben wir dann neben uns noch Delfine durchs Meer hüpfen sehen. Sie sind direkt neben einem Boot hergeschwommen. Richtig awesome!! :)

Die Tage dort vergingen echt wie im Flug, sodass wir uns dann auch schon auf den Weg nach Yamba gemacht haben.

Ich hoffe euch geht es gut!

Hab euch lieb

Eure Sarry

16Januar
2015

Sunshine Coast

Jake and Gramma :) <3 Max and Gramma :) Frazer Island :) Hallöchen da drüben ;) Lake McKenzie Cricket Australia Zoo Max and Bindie :P Sooo kuschelig! *-* Der arme Koala!! Bella <3

 

Die Abreise verlief wirklich anders als geplant. Eigentlich war geplant, dass Jacqueline am 2. Januar allein nach Brisbane fährt um ihre Familie dort vom Flughafen abzuholen und Dan, die Kids und ich dann am 3. Januar nachkommen.
Wir haben uns dann aber doch noch dazu entschieden alle zusammen zu fahren.
Da wir die große Matratze von den Kids schon ins Auto gepackt hatten, haben Max und Sam bei mir im Bett schlafen dürfen.
Wir wollten so um 5.30 losfahren, doch um 3 Uhr wurde ich dann von Jax geweckt. Sam war zu ihr gekommen und hatte ihr erzählt, er hätte ins Bett gepinkelt. Na super!!
Wir also Nachts um 3 das Bett abbezogen und in die Waschmaschine gesteckt. Am nächsten Morgen haben wir dann noch die Nachbarn angerufen um sie zu fragen, ob sie die Sachen aufhängen konnten.

Da wir somit eh alle wach waren sind wir dann schon eher aufgebrochen.
Den Tag über haben wir dann quasi nur im Auto verbracht. In Brisbane angekommen sind wir dann mit den Kids zu Hungry Jacks (so heißt hier Burger King) gefahren und wir haben uns dann Curry und Naan-Brot mit zum Hotel genommen, welches wir für Jax und ihre Familie gebucht hatten. Nachdem alle fertig fürs Bett waren (auch wenn man den ganzen Tag nur im Auto sitzt, so ein Tag macht einen trotzdem sehr müde :D ) hat Dan dann mich und die Kids zu einem anderen Hotel gebracht, in dem ich mit den Kindern dann die Nacht schlafen würde.
Es war das selbe Hotel in dem ich meine ersre Nacht in Australien hatte.
Dan hat dann mit Bella im Boot übernachtet, da wir sie nicht mit ins Hotel nehmen konnten und wir zu viel Angst hatten, dass sie geklaut werden könnte, wenn wir sie einfach nur im Boot anbinden würden.

Ich glaube wir waren einfach alle sehr aufgeregt, sodass niemand wirklich viel Schlaf bekommen hat. Doch das Zusammentreffen mit Wendy, Mike, Jessica und Nina war dann wirklich toll. Alle waren so glücklich sich wiederzusehen und ich wusste wie sehr sich Jacqueline darauf gefreut hatte.

Nach einem gesunden McDonalds-Frühstück (xD) ging es dann mit dem Auto auf nach Caloundra (Sunshine Coast) wo wir die ersten 2 Wochen verbringen würden.
Das Haus war echt schön! Ich hatte sogar meinen eigenen Raum mit 2 Betten.
Ich konnte kaum glauben, dass die beiden nächsten Häuser noch besser werden sollten.

Soo. Nun muss ich sagen, dass ich nicht mehr jeden Tag einzeln revue passieren lassen kann, da das ganze mitlerweile schon mehr als 4 Wochen her ist :D und es würde euch sicher auch nur langweilen wenn ich schreiben würde "dann waren wir für 20min im Pool und haben Abendbrot gegessen" :D Also alles zusammengefasst :)

Einen Tag sind wir mit den Autos rüber zu Frazer Island gefahren.
Für die, die damit nicht so viel anfangen können: Frazer Island ist eine kleine Insel an der Ostküste die NUR aus Sand besteht, was ziemlich beeindruckend ist. Da stellt man sich wirklich die Frage, wie kann dort so eine Flora entstehen, so viele wunderschöne Bäume und Pflanzen!
Es gibt dort also auch keine Straßen, was alles noch ein bisschen aufregender macht :)
Die Fahrt über den Strand und durch die RIESEN Pfützen/ Wasserlöcher war einfach nur der Hammer!
Wir sind dort dann zu einem See gefahren (Lake McKenzie). Der Strand dort war einfach nur wunderschön, so weiß! Und das Wasser war so klar! Man konnte nur nicht wirklich weit rausschwimmen weil es, dort wo es tief wurde und man unter sich nichts mehr sehen konnte, natürlich wieder gefährliche Tiere gab.
Das ist auch wieder ein Grund warum wir auch nich am Strand im Meer schwimmen durften. Dort ist es besonders gefährlich, da dort tückische Strömungen herrschen, die Gweässer sehr schnell tief werden und es dort extrem viele Haie gibt.
Da Frazer Island für Dingos sehr bekannt ist, habe ich die ganze Zeit nach ihnen Ausschau gehalten, aber leider hat nur Wendy einen gesehen.

Einen Morgen sind wir alle (bis auf Dan und die Jungs) dann zum Markt nach Emundi gefahren. Es ist ein echt riesiger, wunderschöner Markt, auf dem man quasi alles bekommen kann.
Wir haben so nicht wirklich viel gekauft, nur mussten wir natürlich alles was es dort an Essen gab austesten xD
Es gab sogar einen deutschen Stand, an dem Wendy sich dann eine Brezel gekauft hatte.

Canloundra hatte einen sehr schönen Strand, an dem wir öfters waren um mit den Jungs ein bisschen zu surfen (keine richtigen Surfboards, die Jungs hatten kleine wo sie sich draufgelegt haben um ein paar Wellen mitzunehmen)
Einen Tag hatten wir dann auch ein Barbecue am Strand und Sam & Max haben dann Cricket mit anderen Kindern gespielt.

Einen tag sind wir mit dem Boot raus auf den Kanal gefahren um unseren Wasserreifen auszuprobieren. Davor gab es aber nochmal eine Runde mit dem Wakeblaster, auf den ich gerne verzichtet habe, da ich vom ersten mal wirklich große Narben auf meinen Knien habe :D
Die Fahrt mit dem Wasserreifen, war dagegen umso besser. Ein paar mal hatte ich das Gefühl ich würde mit dem Reifen umkippen aber es war einfach nur hammer!
Irgendwann haben meine Augen dann aber einfach zu sehr gebrannt von dem ganzen Salzwasser, welches mir in die Augen gespritzt war.
Danach sind wir noch ein bisschen über den Kanal gefahren und haben uns die ganzen Häuser angeschaut. Es muss schon ziemlich traumhaft sein, dort zu leben!

Dann kam der Tag, an dem wir fast alle in den Australia Zoo gefahren sind. Dan, Sam und Jake sind jedoch nicht mitgekommen, da es für die beiden einfach noch nichts gewesen wäre. Sie wollten sich die Tiere in Sea World schon nicht anschauen, also haben wir beschlossen, es wäre vielleicht keine gute Idee die beiden mit in den Zoo zu schleppen um sich den ganzen Tag über Tiere anzuschauen ;)
Ich muss sagen, dass ich nie super gern in den Zoo gegangen bin, da mir die Tiere immer so leid getan haben. Aber dort ist alles so groß, so offen und die Tiere haben so viel Platz! Man fühlt sich den Tieren so nah und als ich gehört habe, dass die Tiere noch zusätzlich große Gehege hinter den Zäunen, sprich wo man sie nicht sehen kann, haben muss ich sagen, es ist einfach nur klasse!
Wir haben dann noch eine Krokodilshow gesehen und waren kurz bei Bindi's show, obwohl wir von dieser ein bisschen enttäuscht waren, da sie nur getanzt und gesungen hat. Trotzdem war es cool die Tochter von Steve Irwin mal in real life zu sehen ;) und auch Terri und Robert haben wir gesehen. Wir saßen quasi direkt neben dem VIP bereich, wo sich Terri und Robert unterhalten haben :)
Aber am besten gefallen hat mir glaube ich das Känguru füttern und Koala streicheln! Diesen Tieren so nah zu sein, war einfach nur unglaublich!

Auf dem Weg nach draußen haben wir dann noch zum Wildlife Hospital gelaufen. Dort werden kranke und verletzte Tiere die in der Wildnis gefunden wurden behandelt und aufgepäppelt, bis man sie wieder in die Freiheit entlassen kann.
Als wir dort ankamen, wurde gerade ein verletzter Koala operiert. Wir hätten uns die OP sogar ansehen können, nur da keiner von uns soetwas gut sehen konnte, haben wir uns dann doch wieder auf den Rückweg gemacht.

Einen Tag sind Jax,Dan, Mike und ich dann GoKart gefahren.
Da die Karts leider unterschiedlich schnell waren, konnte man Glück oder Pech haben. Beim ersten Mal hatte ich natürlich richtig Pech und ein sehr langsames Kart. Jeder hat mich bestimmt mindestens einmal überrundet :D
Doch beim zweiten Mal hatte ich dann mit das schnellste Kart. Das hat auf jeden Fall viel mehr spaß gemacht! :D

Das waren dann auch schon quasi die 2 Wochen in kurzform. Ein wundervoller Teil der Ostküste und wieder einen Teil den ich auf meiner Liste abhaken kann :)

Ich hoffe euch allen geht es gut!

Hab euch lieb

eure Sarry

03Januar
2015

Mackay

Cricket am Strand :) <3 Sunset *-* Lebkuchenhäuser :) :) Im Park mit Gramma CRAZY!! I love them :) <3    Da kann die Party ja steigen ;) Ü-Eier essen ohne Hände :P HAPPY NEW YEAR!!

 

Wow, 3 Wochen Mackay sind so schnell vergangen!!
Ich muss sagen, dass mir die Weihnachtszeit ohne meine Familie sehr schwer gefallen ist, was man mir leider auch ansehen konnte.

Trotzdem hatte ich eine tolle Zeit!
Wir waren am ersten Abend am Strand, haben dort gegrillt und den ganzen Abend verbracht. Der Sonnenuntergang am Strand war wirklich wunderschön!

Am 19. sind wir dann zu einer Geburtstagsparty gefahren. Die Tochter von Jax‘ Freundin ist 6 geworden und da sie in der Nähr von Mackay Urlaub gemacht hatten, waren wir auch eingeladen. Eigentlich wollten wir an dem Morgen noch absagen, da Jax und ich am Vortag mit einer miesen Erkältung aufgewacht waren und wir niemanden krank machen wollten.
Doch Megan (Jax‘ Freundin) meinte dann, es sei okay und dass sie uns trotzdem da haben wollte, also sind wir gefahren, hatten aber beschlossen abends wieder zu fahren und nicht wie geplant dort zu schlafen.
Die Party war total süß! Die Kids haben Spiele gespielt und durften sogar in einer kleinen Kutsche fahren. Jax und ich haben uns eigentlich nur durch den Tag geschleppt und waren mehr als froh, als wir abends dann wieder nach Hause gefahren sind.
Auf dem Rückweg, haben wir dann Dan und einen Freund noch am Hafen rausgelassen, da die beiden die Nacht über noch raus zum Fischen wollten. Beim Boot ins Wasser lassen mussten sie dann besonders vorsichtig sein, wegen den ganzen Krokodilen. Dan hat also vorher mit der Taschenlampe Ausschau nach roten Augen gehalten. Schon etwas gruselig :D

Mir ging es dann an den darauf folgenden Tagen immer schlechter, sodass ich dann erst noch eine Bindehautentzündung bekommen habe (die zum Glück schnell wieder weg war) und später dann auch noch eine Mittelohrentzündung auf beiden Ohren!
Also schon wieder ab zum Arzt und Antibiotikum verschreiben lassen. Die Ärztin meinte zu mir ich sollte erst ein paar Tage abwarten bevor ich mir das Antibiotikum hole, weil es manchmal nach ein paar Tagen von selbst abklingt. Aber am 26. habe ich es mir dann doch geholt.

Dann kam auch schon Weihnachten. Der 24. war hier eigentlich ein Tag wie jeder andere. Dan, Bill und ich sind sogar nachmittags noch in den Pub gegangen. Dort habe ich dann Troy kennengelernt. Dan hatte schon die Tage vorher von ihm geschwärmt und meinte er sieht aus wie Nick Ryan aus McLeods Töchter :D
Ich muss sagen er sah wirklich ein wenig so aus, doch er sah einfach wirklich älter aus als ich, doch Dan meinte er wäre mein Alter. Als Dan und Bill dann zurückgegangen sind, bin ich mit Troy noch ein wenig da geblieben. Doch dann wurde mir schnell klar, er musste älter sein als ich! Er hatte den ganzen Abend nur von seiner Arbeit und vom Fischen geredet. Und als er dann sein eigenes Haus erwähnte, musste ich dann doch mal nachfragen. Er meinte dann er wäre 26.. sag ich ja. Also doch keinen Freund in Australien :D

Abends gab es dann doch noch eine kleine Überraschung, dazu aber erst noch etwas anderes. Also ich weiß nicht, ob es nur bei mir in der Familie so ist, aber ich habe früher immer gedacht, dass alle Geschenke, die ich zu Weihnachten bekommen habe vom Weihnachtsmann/Christkind kommen. Hier ist es so, dass die Kinder denken, dass Santa nur deren Stocking (die Socke) füllt und vllt noch das ein oder andere Geschenk da lässt. Bei dem Rest wissen sie, dass es von z.B. von Mama, Papa oder Oma kommt. Diese liegen dann auch schon eher unterm Baum.
An Heilig Abend also gab es dann schon für jeden ein Geschenk, für alle, wie jedes Jahr, Pyjamas. Ich hatte als einzige noch ein zweites Geschenk. Jacqueline‘s Mama Wendy hatte für mich einen Stocking selbst genäht mit meinem Namen drauf und weißen Kängurus anstatt Rentieren :D 

Als Dan und Jax dann, als die Kids im Bett waren, angefangen haben Santas Geschenke unter den Baum zu legen und alle Stockings zu füllen, dachte ich schon „Oh man, das ist echt verrückt, all diese vielen Sachen!“
Doch als ich dann am nächsten Morgen aufgestanden war und wir Bescherung hatten, konnte ich meinen Augen kaum glauben. Mein Stocking war so voll und dann noch diese vielen anderen Geschenke, das war einfach nur unglaublich!

Und dann ging das große Fressen los… Nein Spaß, so schlimm war es nicht! Zum Frühstück hatten wir „Muffins“ mit Schinken, Ei und Mayonese. Dann gab es den Tag über (ich muss sagen ich kann mich mitlerweile gar nicht mehr an alles erinnern :D) noch Seafood und Salate, Crackers und Käse und vieles mehr… und natürlich Cocktails :D
Den Nachtisch abends habe ich leider verpasst, da ich noch mit meinen Eltern geskyped hatte und danach einfach keinen Hunger mehr hatte.

Am nächsten Tag (Boxing Day) habe ich dann den ganzen Tag im Bett verbracht. Ich habe mich trotz des Antibiotikums den ganzen Tag echt schlecht gefühlt, sodass ich fast die ganze Zeit geschlafen habe und Jax mich abends auch zum essen zwingen musste. 

Am 27. ging es dann endlich mal bergauf! Ich habe mich endlich besser gefühlt, sodass ich morgens dann zum Shopping Center zum Boxing Day sale gefahren bin. Ich habe zwar nicht wirklich etwas gefunden, aber es war trotzdem schön ein bisschen durch die Läden zu schlendern.
Als ich wiedergekommen bin, ist Dan dann zurück nach Tieri gefahren, weil er dort 2 Tage arbeiten musste. Dan’s Eltern sind an dem Tag auch in den Urlaub geflogen, sodass wir das Haus eine Woche für uns hatten.

Die darauffolgenden Tage verliefen eigentlich ganz ruhig. Wir waren im Pool, im Park oder haben eines der neuen Spiele ausprobiert.

Die meisten Au Pairs haben an Sylvester frei und machen Party, doch Dan und Jax hatten seit sie ihre Kinder haben, kein richtiges Sylvester mehr, sodass ich glücklich damit war, auf die Kids aufzupassen, während Dan und Jax ausgegangen sind.
Die Kids und ich hatten dann unsere eigene kleine New Years Eve Party mit Musik, kleinen Spielen und natürlich Partyhüten. Jedoch waren sie so müde, dass sie um 9 Uhr freiwillig(!) ins Bett gegangen sind.
Jax und Dan waren dann auch noch vor Mitternacht wieder da, sodass wir zusammen ins neue Jahr gestartet sind und uns das Feuerwerk von Sydney im Fernseher angeschaut haben. Es war wirklich der Wahnsinn, das muss ich mir unbedingt mal live ansehen! Doch kurz nach 12 sind auch wir dann ins Bett gegangen.

Am nächsten Morgen haben Jax und Dan dann ihren Gutschein eingelöst und die Kids und ich haben ihnen Frühstück ans Bett gebracht. Die Kids haben zwar nicht wirklich viel geholfen, aber wenigstens war der Wille da :D

Das war dann auch schon der letzte Tag in Mackay, den wir eigentlich nur mit putzen und packen verbracht haben. Ich war zu dem Zeitpunkt sehr aufgeregt und gespannt auf Jacquelines Familie!

Aber dazu mehr im nächsten Post.

Ich hoffe euch geht es gut!

Hab euch lieb

eure Sarry

14Dezember
2014

Vorweihnachtszeit :)

My 3 little Superheroes :) Girlies :) <3 Ah so cool! Oder auch nicht :D Vorbereitungen für den Adventskalender :) Fertig *-* Danke Janine <3 Und Danke Kathy :) <3 Die Jungs vor ihrem großen Auftritt :) Wundervoller Regen :) Auch Snowflake Star muss mal schlafen :) Gingerbread backen mit den Kids und Jax :) Bereit? Attacke!!! Krass! Auf der Townparty :) Ui Geschenke :)

Wow, wie schnell die Zeit doch vergeht. Und dann denkt man sich. Oh man was ist eigentlich alles passiert? Ich muss meinen Blog ja noch schreiben!! Was schreib ich da nur alles rein?! :D
So ungefähr fühle ich mich gerade!

Kurz nach unserem Urlaub, hatte ich endlich meinen ersten Babysitterjob. Eine Freundin von Jax musste auf eine Geburtstagsparty und hatte mich gefragt, ob ich auf ihre Kids und die Kids des 'Geburtstagskinds' aufpassen könnte.
So habe ich die 4 dann Abends von der Party abgeholt und zu denen nach Hause gebracht. Emi (die Mama von 2 der Kids) meinte, dass es ziemlich easy werden würde. Die Kids (6,4,3,3) könnten einfach Filme schauen und müssten nicht schlafen, wenn sie nicht wollen. Essen und Trinken durften sie auch was sie wollen.

Ganz so easy war es dann nur doch nicht :DIch hatte ihnen zwar einen Film angemacht, doch interessiert am Film schauen waren sie gar nicht. Sie wollten mit ihren Spielsachen spielen, was jedoch bei 2 Geschwisterpaaren nur in Streis ausgeartet ist. Der jüngste hat sich dann irgendwann doch aufs Sofa gelegt und ist innerhalb weniger Minuten dann doch eingeschlafen, während die Mädchen dann angefangen haben zu malen. Als der erste Film dann zu Ende war, wollte die kleinste der Mädchen dann auch doch einen Film schauen. Ich habe ihr also einen Film angemacht und mich zu ihr gelegt. Es hat keine 10 Minuten gedauert und auch sie war eingeschlafen. Die Große hat danach auch nicht mehr lange gebraucht. Doch eines der Mädchen (die 4-Jährige) wollte einfach nicht schlafen. Sie war soo müde, hat aber immer wieder nach ihrer Mama gefragt.
Eigentlich sollte ich nur bis 1 Uhr Nachts babysitten, doch im endeffekt wurden es noch 2 weitere Stunden. Normalerweise sehr gut für mich, gibt mehr Geld, doch ich war einfach soo müde und wollte einfach nur in mein Bett :D

Genau passend ist dann auch endlich mein erstes kleines Paket angekommen! Meine wundervolle beste Freundin hat mir eine kleine Box geschickt, mit 24 Erinnerungen für jeden Tag im Dezember bis Weihnachten :) Ich bin jeden Tag aufs Neue gespannt und die Fotos sind einfach nur klasse! :D Vielen Dank noch einmal Janine! Ich bin so dankbar dafür, dich in meinem Leben zu haben! <3

Am letzten Samstag im November war ich dann mit Geske und Sarah im Kino. Wir haben den 3. Teil der Hungerspiele gesehen! Hammer Film mit doofem Ende :D Aber mit den beiden Mädels macht einfach alles so viel Spaß! :)
Nach dem Kinobesuch waren wir dann noch im Botanischen Garten um ein Foto mit Weihnachtsmützen zu machen. Auf unserem Weg durch den "Jungel" :D sind wir dann an einem Punkt so vielen Fledermäusen begegnet, die auch sogar fast alle wirklich aktiv waren! Auch wenn ich weiß, dass Fledermäuse eigentlich harmlos sind, waren die uns doch nicht so geheuer und wir sind schnell weiter gegangen :D Unser Foto haben wir noch bekommen, jedoch nicht an dieser Stelle :D

Am Sonntag hatte Jax wieder Roller Derby. Dan und Max sind mit ihr gefahren, weil Dan ihr auch einmal zuschauen wollte und sie mit Max zum Arzt mussten. Max hatte sich nämlich 2 Tage zuvor Kleber in die Haare geschmiert. Wir haben es nicht wirklich rausgewaschen bekommen und haben uns dann entschlossen, seine Haare einfach abzurasieren. Dabei haben wir dann festgestellt, dass er durch den Kleber, an der Stelle wo der Kleber war, einfach keine Haut mehr hatte. Und er hatte solche Schmerzen. Ich habe wirklich mit ihm mitgefühlt :(

An dem Tag hatte ich dann die tolle Idee, "noch schnell" einen Adventskalender für Dan und Jax selbst zu basteln. So was packt man in 24 Türchen, wenn man nichts hat? :D Und warum ist die liebe Sarah so doof und entscheidet auch noch, alle kleinen "Briefumschläge" selbst zu basteln?! Es hat auf jeden Fall den ganzen Tag gedauert. Die Kids haben gemalt, etwas aus Fuß und Handabdrücken gemacht, Herzen ausgeschnitten. Und dann hatten sie keine Lust mehr. Ich wollte das Max genau die gleichen Sachen macht wie seine Brüder, wenn er nach Hause kommt. Doch als ich mir das alles ausgerechnet hatte, hätte ich hinterher genau Umschläge für 9 Tage gefüllt... Mh etwas wenig. Also habe ich mich dann dazu entschieden, den beiden noch ein Puzzle zu machen. Jeden Tag ein Teil. Zum Schluss müssen sie es dann zusammenfügen und sie werden einen Gutschein, für einmal Frühstück ans Bett bekommen.
Wir haben zum Glück noch alles fertig bekommen, bevor Dan und Jax zu Hause waren. So war es eine echt tolle Überraschung für die beiden :) Und sie haben sich wirklich gefreut :)

Als ich mir Geske geschrieben habe, ist uns dann am Montag erstmal aufgefallen, dass wir uns eigentlich bevor sie geflogen wäre nicht mehr gesehen hätten. Sie ist nämlich an dem Donnerstag danach nach Tasmanien geflogen. Auch wenn sie über Weihnachten noch einmal wiederkommt, hätten wir uns nicht mehr gesehen, weil wir dann ja weg sind. Also haben wir kurzerhand beschlossen, dass ich den "Emerald-Day" mit Jake von Donnerstag auf Mittwoch verlege. So haben wir uns dann am Mittwoch bei der Playgroup getroffen :)
Die Kids haben so schön miteinander gespielt und es war einfach schön, Geske noch einmal gesehen zu haben! :) Und ich kann es schon kaum erwarten sie dann in good old Germany wiederzusehen ;)

In dieser Woche hatte ich dann auch meinen kleinen "Unfall". Ich hatte so eine schöne Füßkette an meinem Knöchel, mit einem Haizahn daran. Beim schwimmen habe ich mir damit dann leider in meinen Oberschenkel geschnitten. Man konnte zwar sofort sehen, dass es mächtig am bluten war, jedoch haben wir erst 2 Tage später festgestellt, dass es wirklich so tief war, dass es eigentlich hätte genäht werden müssen. Dazu hat es sich dann auch noch entzündet, sodass ich die letzten 5 Tage Antibiotikum nehmen musste. Jetzt ist aber alles wieder in Ordnung und ich nehme eine weitere schöne Narbe wieder mit nach Deutschland :D

Am Tag vor Nikolaus, dann eine weitere tolle Überraschung, Post aus Deutschland, von meiner lieben Kathy! Sie hat mir einen wirklich langen und wunderschönen Brief geschrieben und die versprochenen Fotos mitgeschickt. Auf Neles und meiner Abschiedsparty, haben wir nämlich von ihr eine Einwegkamera bekommen. Und jetzt bekommen wir die Fotos zugeschickt. Du bist einfach toll Kathy, vielen Dank!! <3

Auch wenn hier kein Nikolaus gefeiert wird, war der 6. Dezember schon etwas besonders! Wir waren alle zusammen in Emerald im Kino. Dort war ein Filmfestival für Familien mit Kindern mit Behinderungen. Wir haben dafür von Max' Schule Karten bekommen. Es waren so viele Menschen da, das war wirklich toll! Es gab dort einen Film "A very bad horrible no good day". Falld es den auch in Deutschland gibt, der ist echt witzig! :)
Und für die Kinder war es einfach nur toll!

Am Sonntag hatte ich dann wieder einen Babysitterjob, oder bzw eher am Montag.
Freunde von Jax mussten in der Nacht von Sonntag auf Montag (4 Uhr Nachts) nach Mackay aufbrechen, um ihren Wohnwagen reparieren zu lassen. Da die Kids Proben für das Weihnachtskonzert hatten, wollten sie sie nicht aus der Schule nehmen.
Also habe ich dort am Sonntag geschlafen und mich am Montag um sie gekümmert. Ich muss sagen, ich wusste, dass ich nicht viel zu tun haben würde, doch mir war echt einfach nur langweilig :D Die Kids haben sich Morgens alleine fertig gemacht (alle drei! 8,7,5 Jahre alt) und die Lunchboxen waren auch schon fertig. Also war mein Job, denen ihr Frühstück hinstellen, abräumen und die Kids zur Schule bzw Kindy fahren. Danach habe ich den Tag bis Schulende zu Hause verbracht. Aber auch nachdem ich die Kids abgeholt habe, hatte ich einen lockeren Tag, den ich zu Hause niemals gehabt hätte (aber ich bevorzuge etwas mehr action zu Hause :D). Die beiden Großen haben eigentlich nur für sich selber gespielt. So hab ich mir dann die Kleine geschnappt und mit ihr ein Paar Spiele gespielt, bis ihre Eltern dann Abends wiedergekommen sind :)

In den letzten beiden Schulwochen, war bei den Kids in der Schule nicht mehr viel los. Viele Spiele, Proben für das Weihnachtskonzert und einfach nur Spaß haben! Das Weihnachtskonzert war am Dienstag Abend und ich muss sagen es ist einfach der Wahnsinn, was diese Kleine Schule sich für Mühe gibt und mit den Kindern auf die Beine stellt. Jede Klasse hat eine eigene Tanzperformance eingeübt, mit Kostümen. Es war einfach nur richtig toll anzuschauen! Jede Klasse hatte dann auch ein anderes Jahrzehnt mit einer anderen Musikrichtung. Bei Sam war es der Rock 'n Roll und bei Max der Boogie.

 

Eigentlich hätten die Kids ihren letzten Schultag ja am Freitag gehabt, da am Freitag aber niemand mehr wirklich zur Schule geht und die Lehrer die Kids dann auch wirklich nicht mehr haben wollen (können die natürlich nicht so sagen, aber die Kids haben alle Sachen schon am Donnerstag mit nach Hause geschickt bekommen), sind Max und Sam am Freitag auch zu Hause geblieben.
Am Donnerstag wollten wir uns eigentlich mit ein paar Freundinnen von Jax und deren Kids in Capella im Pool treffen, doch da es so nach Regen und Sturm aussah, haben wir das Treffen dann in den Park verlegt. Es war echt ganz lustig und die Kids hatten echt Spaß.

Am Freitag war dann so einiges los! Erst haben wir mit den Kids Gingerbread gebacken! Soo lecker. Leider haben wir dabei nicht auf die Uhr geschaut und hätten fast Santa verpasst! Hier fährt Santa Clause nämlich kurz vor Weihnachten immer in einem Feuerwehrauto durch die Straßen und schmeißt Süßes aus dem Fenster während die Feuerwehrmänner die Kids und die Erwachsenen nass macht! Wir waren natürlich mit Wasserbomben gerüstet und haben zurück geschlagen! :D
Dann haben wir dann gehört, dass es Abends heftige Stürme geben sollte. Wir hatten Jessica (die Tochter von einer von Jax Freundinnen, 13 Jahre) zu uns eingeladen, zu einem Mädelsabend. Wir hatten ihr vorsichtshalber auch gesagt, sie könne Kissen und so mitbringen, falls es wirklich Stürmen und Gewittern sollte.
Hat es dann auch! Das Gewitter und der Sturm wurden dann sogar so heftig, dass unser neuer Pavillion weggeflogen ist (nur in den hinteren Teil des Gartens zum Glück). Leider hat dieser diesen Sturm nicht überlebt. Total verbogen und kapputt, 300$ für nichts :/

Gestern war dann die "große" Townparty. Auf dem Parkplatz vom Town Centre, waren ein paar kleine Fahrgeschäfte aufgebaut. Die Kids konnten dort umsonst drauf und auch Essen und Trinken hat dort nichts gekostet. Die Kids haben hinterher sogar ein Geschenk bekommen!
Es hat wirklich Spaß gemacht, sodass wir den ganzen Tag dort verbracht haben!

Heute war dann einfach mal der letzte Tag vor dem großen Urlaub! Jax hatte ein Roller-Derby-Game und war wieder den ganzen Tag in Emerald (ihre Mannschaft hat die anderen weggeklatscht -  was auch sonst!! :D). Ich habe mit den Kids den Tag wie immer verbracht. Draußen auf der Wasserrutsche (oh diesmal doch nicht im Pool), drinnen mit der Wii (zum Glück gibt es die die nächsten 7 Wochen nicht!!) und wir haben für ihre Großeltern Weihnachtskarten selbst gebastelt :)

Ach ja und jetzt für die Weihnachtszeit haben wir einen kleinen Gast. Er heißt Snowflake Star und ist ein kleiner Elf, ein Helfer von Santa. Er wacht über unsere Kids und berichtet Santa jede Nacht, was die Kids so getrieben haben. Und jeden Morgen versteckt er sich an einem anderen Ort :)
("The Elf on the Shelf", falls es jemand googeln möchte :P)

Morgen geht es dann auf in den nächsten Urlaub!
Ich hoffe ich habe zwischendurch Internet und kann mich melden :)

Ich hoffe euch geht es gut!

Hab euch lieb,

eure Sarry :)

20November
2014

Gold Coast!! *-*

Sam's Aufführung Delfinshow in Sea World Brisbane in weiter Ferne :) wunderschöner Strand! Haben die Kids mal kurz ihren eigenen Führerschein :D Put your hands up in the air :) Max mit Batman .. und mit Flash und The Green Lantern Dan und Max in Brisbane :) 20 Dollar für 2 Bananen?? :D What does the fox say   Mh... Weihnachten?... Im Sommer?? :D :):) Sam mit seinem Babycino <3  Mein Platz :) Ein Geschenk von Jax :P

Und da kam er auch schon. Der nächste Urlaub :)

Schon einmal vorweg, es war einfach richtig toll!

Am Freitag waren wir erst noch in der Schule. Die Kids haben dort jeden Freitag Parade. Also treffen sich da immer alle Kinder und Lehrer (und viele Eltern) in einer großen Halle. Es werden Preise verliehen, für gute Mitarbeit usw. und eine Klasse führt etwas vor. Normalerweise wären wir da nicht extra hingegangen, doch Sam hat mit seiner Klasse einen Tanz aufgeführt. Es war so schön zu sehen, wie viel Spaß er dabei hatte!

Den Rest des Tages haben wir dann im Auto verbracht, bevor wir Abends einen Zwischenstop in einer kleinen Stadt gemacht haben (von der ich den Namen schon wieder vergessen habe). Wir haben kurzfristig noch ein Ferienhaus für eine Nacht bekommen und alle haben damit gerechnet, dass es einfach nur nen kleines, vielleicht nicht so schönes Häuschen werden würde, weil es so billig war. Als wir dann dort ankamen waren wir sprachlos! Wir hatten 2 wirklich große Schlafzimmer mit jeweils einem Doppel- und einem Einzelbett. Jedes Schlafzimmer hatte sein eigenes Badezimmer und einen begehbaren Kleiderschrank!! Und dann hatten wir noch ein großes Wohnzimmer mit Küche. Im Nachhinein hätte ich lieber ein nicht so schönes Haus gehabt, denn die Wohnung in der wir an der Gold Coast gewohnt haben, war im Gegensatz dazu echt nicht schön -  aber gut.

Am Samstag, unserem ersten Tag an der Gold Coast, haben wir sofort erstmal den Strand begutachtet, der nur ein paar Meter von unserer Wohnung entfernt war. Ein paradies zum surfen aber auch zum schwimmen nicht schlecht (wenn man nicht wie Jax und ich zu viel Respekt vor dem Meer hat :D). Die Kids wollten sofort in einen der Freizeitparks (dazu später mehr) doch am Wochenende ist dort einfach viel zu viel los!

Die restlichen Tage verliefen eigentlich alle gleich ab. Den Urlaub hatten Dan und Jax für die Kids gebucht, zusammen mit einem VIP-Ticket für 3 Freizeitparks (Warner Bros. Movie World, Sea World & Wet 'n Wild). So waren wir jeden Tag quasi in einem der Freizeitparks. Da ich ein riesen Fan von solchen Parks bin, war das für mich einfach perfekt! Die Parks in Australien sind dennoch deutlich kleiner als die in Deutschland, aber für die Kids einfach total genial! Am letzten Tag in Movie World, wollte ich unbedingt mit Jax in eine Achterbahn gehen. Sie meinte "es ginge ihr nicht so gut", doch sie hatte nur Angst! :D später meinte sie dann, sie würde mit mir darein gehen, wenn ich mich mit Max auf den "Batwing Spaceshot" traue. Das war echt fies denn der Batwing Spaceshot ist ein großer Turm. Man fährt da nur nicht langsam hoch und "fällt dann runter", sondern man wird hoch geschossen und dann wieder runter (ich hoffe ihr könnt euch das vorstellen, ansonsten googelt das einfach mal :D).

Mit meiner Höhenangst war das echt eine Herausforderung für mich, dennoch habe ich das in Kauf genommen und so musste Jax mit mir in den "Akum Asylum" gehen. Sie fand es im Nachhinein echt gut, anders als ich den Batwing Spaceshot... Dort musste ich mich dann mit Max anstellen. Jax meinte hinterher, dass sie sich richtig schlecht gefühlt hat, weil man richtig sehen konnte, welche Angst ich hatte. Ich habe einfach die ganze Zeit über die Augen geschlossen und geschrien :D

Ich glaube am besten von den Freizeitparks fand ich Movie World, auch wenn ich Wet n' Wild auch ziemlich genial fand! Sea World ist auf jeden Fall auch sehenswert, nur finde ich, ist es kein Park in den man jeden Tag gehen könnte.

Am Dienstag ist Dan dann mit Max nach Brisbane gefahren um "The Lion King" zu sehen. Wir haben uns aufgeteilt, da Jake nicht mitkonnte. Er ist dafür einfach noch zu jung. So hatte Jake dann zwei tolle Abende mit McDonalds und ganz vielen schönen Filmen ;)

Am Mittwoch war es dann für Jax, Sam und mich soweit. Wir waren erst in Brisbane essen und sind dann zum Musical gefahren. Sam war so aufgeregt, er war den ganzen Abend soo albern! :D
Ich hatte leider keinen Sitz bei den beiden, da Jax, als sie die Tickets gebucht hatte, noch nicht wusste, dass ich kommen würde. Dennoch war der Abend einfach genial! Die Kostüme sind so hammer gut gemacht und auch die ganze Story ist einfach klasse! Ich könnte mir das Musical jeden Tag aufs Neue anschauen und ich würde immer wieder etwas finden, dass ich zuvor noch  nicht bemerkt habe und es würde nie langweilig werden!

Am Donnerstag sind Jax und Dan abends ausgegangen, also habe ich auf die Kids aufgepasst. Ausgegangen ist es so, dass die Kids (alle 3!) in meinem Bett (ein Einzelbett!!!!) geschlafen habe und ich es mir dann später in Jakes Bett gemütlich gemacht habe :D

Am letzten Wochenende waren wir dann nochmal viel am Strand. Wir haben dort viele Quallen gesehen, aber zum Glück keine Haie! Dennoch sind Jax und ich nur hüfttief ins Wasser gegangen :D

Eigentlich hatten wir vor, uns Dienstag Morgen direkt auf den Weg nach Hause zu machen. Doch auf dem Weg haben wir einen Anruf von Dans Eltern bekommen. Sie hatten das Gefühl, Bella könnte vielleicht schwanger sein. Eigentlich wollte Dan sie erst nächste Woche abholen, doch durch diese Nachricht haben wir uns entschieden dort vorbei zu fahren um mit Bella zum Tierarzt gehen zu können. Herausgekommen ist, dass sie keine Welpen bekommen wird. ;)

Wir sind dann noch 2 Tage in Mackay geblieben, sind den ganzen Tag im Pool geschwommen und die Kids konnten noch 2 weitere Tage ohne Schule genießen. Also haben sie mal kurz 2 Wochen Schule verpasst, das ist doch auch mal was :D

Jetzt sind wir wieder zu Hause und in nur 27 Tagen geht es schon wieder los nach Mackay um mit Dans Eltern Weihnachten zu verbringen :) Ich hab das Gefühl wir sind hier kaum zu Hause :D

Ach ja das Thema Weihnachten. Dans Eltern haben einfach mal schon Weihnachtsbeleuchtung an ihrem Haus. Ich hab mich so komisch gefühlt als ich vor zwei Tagen abends mit meinem Wein am Pool saß und im Hintergrund die Weihnachtsbeleuchtung an war :D Wir waren auch gestern schon am überlegen, was wir für Weihnachten so brauchen und eine wichtige Sache waren Pina Coladas!! Schon alles irgendwie komisch! :D

Ich weiß, dieser Blogeintrag war nicht so strukturiert wie die anderen es vielleicht waren. Ich hoffe ihr steigt trotzdem durch :D

Ich hoffe euch geht es gut! Falls ihr noch Fragen habt schreibt ruhig, kann ja sein, dass ich etwas wichtiges vergessen habe :)

Hab euch lieb

eure Sarry
  Da sitzt man im Sommer mit dem Wein am Pool mit Weihnachtsbeleuchtung.... weird!

06November
2014

HALLOWEEN :)

Carving a Pumpkin ;) Jake as Sam alias Kirika freut sich sehr über Halloween :D Sehr unfair wenn einem 4 Zähne fehlen :D Ladies :) Ich hasse Clowns aber was solls :D More than a Hostmum Trinkspiel mit meinem Hostdad :) Fire-Twirling *-* Roller-Derby :) Sie musste das machen!! :D Er liebt es zu malen und zu basteln :) Just being silly :) LOVE :) Da sind meine Haare einfach mal ab!

Wow. Ich wollte eigentlich schon viel eher posten.
Aber es war hier sooo viel los :D

Ich fange einfach mal mit Halloween an :)

Es war einfach nur der Hammer! Nach der Schule haben wir uns in Rekordzeit fertig gemacht. Eigentlich wollte Max als Batman gehen, doch er hat sich kurzfristig umentschieden. Ich verstehe immernoch nicht was er darstellen wollte. Irgendetwas von Super Mario Galaxy :D
Sam war der Hulk und Jake wollte sich unbedingt als sein Onkel Mike verkleiden, echt süß :)
Um 4 bin ich dann mit den Kids 'Trick-or-treating' gegangen. Wir sind mit John (dem Nachbarn) und seinen Kids mit dem Auto durch die Gegend gefahren, da ganz viele einfach nich mitgemacht haben und man pro Straße nur ca zu 3 Häusern gehen konnte.

Danach bin ich mit den Kids rüber zu den Nachbarn gegangen und habe dort auf unsere Kids und dessen Kids (Kenneh and Kirika) aufgepasst, da John und Aki (dessen Eltern) im Gruselhaus mitgeholfen haben. Ich habe also mit den Kids ein paar Halloween-Spiele gespielt, während die anderen die Kids erschreckt haben.

Um 7 sind dann Geske,Frankie und Melissa gekommen. Ich wurde kurz von Deb (Dans Mama) abgelöst, damit ich mit den Mädels durchs Gruselhaus gehen konnte. Nach einem Schnaps sind wir dann also rein. Da ich wusste was passieren würde hab ich es einfach nur genossen, dass die anderen so Angst hatten! Es war soo lustig! Danach haben sie mir noch ein bisschen geholfen, wofür ich ihnen sehr (!) dankbar bin, weil irgendwie immer mehr Kinder gekommen sind, von Gästen von unserer Party. Meine Gastmutter kam dann irgendwann und meinte, dass wir die Kids nach Hause holen und ins Bett bringen mit einem Film, damit keine anderen Kinder mehr kommen. Ihr tat das echt leid, weil sie extra auf die Einladungen geschrieben hatte, dass alle ohne Kinder kommen sollten. Aber da konnte sie ja nichts für! :)

So konnte dann auch für uns Mädels die Party beginnen! Wir hatten wirklich so viel Spaß! Etwas später ist dann noch Misha gekommen (ein AuPair aus den USA). Sie hat noch ihren Freund mitgebracht und Johanna (ebenfalls ein AuPair). Das lustige ist, dass sich hinterher herausgestellt hat, das Johanna die Cousine von Jobst ist (einem guten Freund von mir)! Die Welt ist so klein!!
Wir haben dann später noch ein Trinkspiel mit Dan gespielt, ein wirklich effektives Trinkspiel :D
Dann mussten Misha, ihr Freund und Johanna auch schon wieder gehen. Umso mehr Alkohol floss, desto crazier wurd der Abend :D Da waren zwei Frauen (die beide eigentlich echt sehr nett sind) die sich einfach mal so krass gestritten haben und damit meine ich, dass sie später sogar noch handgreiflich geworden sind!
Melissa hat versucht mir, Frankie und Frankies Gastvater beizubringen wie man auf den Händen läuft, nicht sehr erfolgreich :D Und wir haben Fire-Twirling ausprobiert. Also an alle TenSinger: Wie wärs? Vielleicht nicht für die Bühne aber für eine Promotion-Aktion?
Also Fazit, es war ein echt toller Abend!

Am Samstag haben wir dann erst einmal langsam angehen lassen. Ein bisschen aufgeräumt und dann relaxt. Am Nachmittag sind wir dann zum Golfplatz gefahren. Mein Hostdad hat dort Golf gespielt für eine Spendenaktion. Die Kids konnten dort auf einer riesen Wasserrutsche spielen und Bullenreiten. Jax und ich haben das auch ausprobiert, wir konnten uns nur echt nicht lang oben halten!

Am Sonntag hatte ich dann einen Mädelstag mit Jax in Emerald. Wir waren zu Mittag erst beim Italiener und dann sind wir zum Roller-Derby gefahren. Ich muss sagen, es sieht ziemlich cool aus, was die dort machen. Und Jacqueline hat echt Spaß dabei! Ich glaube ich muss das aber nicht ausprobieren ;)
Die letzten Tage ist dann nicht mehr so viel passiert. Wir fangen so langsam alles an zu packen, damit es am morgen endlich an die Gold Coast gehen kann :)

Wir haben Dienstag noch eine Art "neuen Plan" für Jake erstellt, weil es teilweise mit ihm einfach zu hart ist. Jax musste Dienstag nachdem sie mit Jake die Großen zur Schule gebracht hat, erst einmal spazieren gehen, weil es ihr zu viel wurde. Wir haben dann also überlegt, wie wir mehr Struktur in sein Leben bringen können. Mit einer Morgenroutine und einem Emerald Day mit mir am Donnerstag und so.
Ich hatte danach einen echt schönen Nachmittag mit Jake! Wenn er erstmal etwas zu tun hat, das ihm wirklich Freude bereitet, dann ist er ein Engel! :)

Gestern hab ich mir einfach mal die Haare schneiden lassen! :D
Es ist hier einfach soo warm, dass man es hier mit langen Haaren kaum aushalten kann. Und da ich keine Lust habe, mir meine Haare jeden Tag hochzustecken, mussten sie ab. Es ist noch etwas ungewohnt, aber ich habe es auf keinen Fall bereut.

Heute hatte ich dann meinen ersten richtigen Emerald Day mit Jake :)
Wir haben uns im Schwimmbad mit Geske getroffen. Jake und die Kleine von Geske haben super toll miteinander gespielt. Jake meinte sogar, dass er jetzt eine Freundin in Emerald hat :)

Ich muss jetzt wirklich schauen, dass ich mit Packen fertig werde :D Ich hoffe ich hab nichts vergessen ;)

Ich hoffe euch geht es gut!

Hab euch lieb

eure Sarry

28Oktober
2014

Vorbereitungen für Halloween

Jake mit Eve & Carter Ein paar Halloween-Spiele für die Party der Kids :) Skeleton-Puzzle Fettfreie Dounuts!! *-* Einfach süß von ihm :) Mit dem Kids im Park Son paar Sachen für Freitag :D  Ob das bis Morgen Abend noch fertig wird?

Hey ihr Lieben

Damit ich am Samstag nicht ganz so viel zu schreiben habe, dachte ich, ich poste noch einmal vor Halloween!
Die Vorbereitungen dafür laufen im Moment nämlich auf Hochtouren. Jax und ich haben gestern schon einen Toten gebastelt, der aus unserem Kanu hängen soll. Ich bin gespannt. Dan will den Garten morgen fertig haben für das "Gruselhaus". Ich bin gespannt ob er das hinbekommt, weil er heute und Morgen nochmal zur Nachtschicht muss.
Ich habe in den letzten Tagen ein bisschen was für die Kinder vorbereitet. Bis alle Gäste da sind, werde ich mit den Kids und den Nachbarskids bei den Nachbarn eine kleine Halloweenparty veranstalten, weil Jax und Dan nicht wollen, dass sie so viel von dem Gruselhaus mitbekommen. Es wird ein paar coole Spiele geben, sodass sie gar nicht mitbekommen, dass sie etwas verpassen könnten :)

Letzten Mittwoch haben zwei Kinder bei uns übernachtet. Für unsere Kids war das etwas ganz besonderes, weil ja am nächsten Tag Schule war. Duke (7) und Pixi (4) haben früher mal mit ihren Eltern in Tieri gewohnt. Irgendwann hatten die Eltern Tieri satt und sind umgezogen. Dann haben sie sich leider getrennt und die beiden Kids haben ihre Mutter seitdem nie wieder gesehen. Für ihren Papa ist es jetzt fast unmöglich eine Arbeit zu finden, da er sich ja gleichzeitig um die Kinder kümmern muss. So war er jetzt mit den beiden Kids für ein paar Tage in Tieri bei Freunden. Wärend er dann Abends mit Dan unterwegs war um ein paar Bierchen zu trinken, sind Pixi und Duke dann zu uns gekommen. Pixi war einfach nur wundervoll! Soo niedlich und soo lieb!! Sie ist mir den ganzen Abend hinterhergelaufen :D

Am Donnerstag gab es dann, weil wir ja Besuch hatten, ein "special Brekkie". Jax hat zum Frühstuck fettfreie Bananen-Schoki-Dounuts gebachen. Pixi hat gefühlt 12 davon gegessen :D
Danach mussten die beiden auch leider schon wieder gehen. Ich hoffe dass ich sie irgendwann nochmal sehen werde :)

Am Freitag hat mich Sam ganz besonders überrascht. Ich muss sagen, dass er so oft immer noch sehr schüchtern ist. Als wir die beiden Großen am Freitag dann in die Schule gebracht haben, hat er die ganze Zeit was am einem Baum gemacht. Als ich ihn dann gefragt habe, was er vor hat, hat er mir dann eine Blume gegeben. Soooo süß! :)

Ansonsten ist die letzte Woche eigentlich nichts besonderes passiert.

Jax hat musste gestern und muss auch heute im Kindergarten eine Festangestelle vertreten, also heißt das für mich, die Kids zur Schule bringen, Jake den Tag über beschäftigen und dann die beiden Großen wieder abholen. Jake macht es mir mitlerweile immer leichter. Angefangen hat er mit einer Stunde wirklich Terror zu machen, nachdem seine Mommy weg musste. Mitlerweile weint er gar nicht mehr, nur zwischendurch kommt dann mal, dass er nicht mich sondern seine Mommy will. Da muss man einfach durch und mit ihm irgendwas spaßiges machen, dann ist alles wieder gut! :)

Ich möchte nun nocheinmal allen zu Hause und vor allem meiner Oma ganz viel Kraft für die nächsten Wochen wünschen. Was gestern passiert ist, hat mich wirklich geschockt und ich wäre jetzt wirklich gerne bei euch... Fühlt euch gedruckt ♥

Ich hoffe euch allen geht es sonst gut!

Hab euch lieb

eure Sarry

21Oktober
2014

"Sarah, I'm stuck!!"

My buddy Vorbereitungen für Halloween :) German Night :) Im Splah-Pad in Emerald Smile :) Da musste die Tür einfach mal aufgebrochen werden :D

Wow, schon wieder ist eine Woche rum.
Ich habe das Gefühl, die Zeit vergeht hier wie im Flug!
Jetzt sind es nicht einmal mehr 2 Wochen bis Halloween!

Der Rest der Woche lief eigentlich recht entspannt und wie immer.
Ich habe viel mit Jake unternommen und wir waren viel im Pool.

Am Samstag standen 2 Kindergeburtstage an. Auf dem ersten war leider nur Sam eingeladen, also bin ich mit Jake und Max zu Hause geblieben. Das war das erste Mal, dass mich ein Kind wirklich zur Verzweiflung gebracht hat. Jake hat geschrien wie am Spieß, eine ganze Stunde lang. Er hat versucht abzuhauen, hat mich getreten und gehauen. Dann hat er mir immer wieder gesagt, dass er mich nicht will und dass ich wieder zurück nach Deutschland gehen soll. Ich weiß, dass er das nicht so meint und dass ich das nicht so persönlich nehmen sollte, ich habe es aber in diesem Moment nicht anders gekonnt.

Ich habe ihn auf sein Zimmer geschickt und dann mit Max gemalt um mich ein wenig abzulenken. Und auch Jake hat die Zeit auf seinem Zimmer viel gebracht. Er ist runtergekommen und hat dann sogar mit Max und mir gespielt. Abends hat er mir dann auch gesagt, dass wir jetzt Freunde sind und er mich lieb hat :)

Der zweite Geburtstag, auf den dann alle 3 Kids durften, war dann mit 50 Kindern!! Wir waren auf dem großen Spielplatz in Tieri und dort gab es viel Süßes natürlich für die Kids und sie konnten dort in Ruhe toben. Auch Max hat das wirklich toll gemacht, normalerweise sind so viele Menschen zu viel für ihn, doch er hat sich einfach ein wenig zurückgezogen und hat viel mit mir und Jax gekuschelt.

Am Sonntag war ich mit den 3 Kids wieder allein, weil Jax nach Emerald zum Roller Derby musste und Dan arbeiten war. Ich war mit ihnen im Pool und dann haben wir Blues Clues gespielt. Für alle die die Kindersendung nicht kennen, da ist ein so ein blauer Hund der ja nunmal unsere Sprache nicht spricht. Man muss dann mit 3 Hinweisen herausfinden, was der Hund einem sagen möchte. Ich habe also 3 Hinweise versteckt und die Kids mussten danach suchen und herausfinden, was ich ihnen damit sagen wollte. Das hat den Kids echt Spaß gemacht sodass wir es ein zweites mal gemacht haben, bevor sie dann Wii spielen durften (denn es war ja endlich wieder Wochenende).

Gestern hatten die Kids keine Schule (irgendwas war an der Schule für die Lehrer.). Dan und Jax sind mit den Kindern ins Schwimmbad gefahren, während ich einfach mal entspannt habe. Auch wenn ich nicht jeden Tag arbeiten muss, mach ich jeden Tag sehr viel mit den Kids. Einfach mal einen Tag lang entspannen zu können, war einfach nur herrlich :)
Später haben Dan und Jax dann schon angefangen so langsam alles auf die Halloweenparty vorzubereiten. Wir haben jetzt hier schon alles draußen mit schwarzer Folie abgeklebt und das Carport leer geräumt.
Abends habe ich dann deutsch gekocht. Es gab Schweinshaxen mit Sauerkraut und Spätzle. Ich muss sagen, dass ich zu Hause so gut wie nie koche, also war das echt eine Herausforderung für mich. Aber ich denke ich habe es ganz gut gemacht, es waren auf jeden Fall alle begeistert :)

Heute Morgen bin ich um 6 Uhr aufgestanden um mit Janine und Lennart zu skypen (Danke nochmal war echt schön, nur das nächste Mal bitte zu einer anderen Zeit :D)
Nachdem wir die Kids zur Schule gebracht haben bin ich dann das erste Mal mit Jake allein nach Emerald gefahren. Auf dem Hinweg sind wir noch Dan und Jax gefolgt, die in Emerald auch noch was zu erledigen hatten.
Jake und ich sind dann zum großen Schwimmbad dort gegangen. Er war soo viel besser als die letzten Tage, sodass wir echt Spaß hatten! Zum "Lunch" durfte er dann sogar mit mir nach McDonalds fahren. Ich glaube er war heute echt im Himmel :D

Zu Hause dann der Schrecken! Nachdem wir die beiden Großen von der Schule abgeholt hatten, ist Max zur Toilette gegangen. Doch die Tür hat sich, als er drinnen war, nicht mehr öffnen lassen. Und das Problem war ja, dass ich noch mit ihnen allein war. Ich habe dann Jax angerufen und sie und Dan haben dann jemanden vom "Town Service" kommen lassen. Max ist dort fast ausgeflippt, was ich gut verstehen kann. Um ihn zu beruhigen hab ich ihm dann Bücher unter der Tür durch gegeben. So war er beschäftigt und David (vom Town Service) konnte in Ruhe seine Arbeit machen.

Jetzt ist alles wieder im Lot und die Kids sind wieder einmal im Pool :)

Ich hoffe euch geht es gut!

Hab euch lieb

Eure Sarry

Auf dieser Seite werden lediglich die 10 neuesten Blogeinträge angezeigt. Ältere Einträge können über das Archiv auf der rechten Seite dieses Blogs aufgerufen werden.